Java ist auch eine Insel

Das Standardwerk für Programmierer. Über 1.000 Seiten Java-Wissen. Mit vielen Beispielen und Übungen, aktuell zu Java 17
Langbeschreibung
Die "Insel" ist die erste Wahl, wenn es um aktuelles und praktisches Java-Wissen geht. Java-Einsteiger, Studierende und Umsteigerinnen profitieren von diesem Lehrwerk. Neben der Behandlung der Sprachgrundlagen von Java gibt es kompakte Einführungen in Spezialthemen. So erfahren Sie einiges über Threads, Algorithmen, GUIs, Dateien und Datenströme. Dieses Buch ist das Standardwerk für die Java-Programmierung. Es liegt aktuell in der 16. Auflage vor.
Haupbeschreibung
Von Ausdrücken und Anweisungen zu Klassen und Objekten
Inhaltsverzeichnis
Materialien zum Buch ... 30



Vorwort ... 31




1. Java ist auch eine Sprache ... 49



1.1 ... Historischer Hintergrund ... 50


1.2 ... Warum Java populär ist -- die zentralen Eigenschaften ... 52


1.3 ... Java im Vergleich zu anderen Sprachen * ... 65


1.4 ... Weiterentwicklung und Verluste ... 68


1.5 ... Java-Plattformen: Java SE, Jakarta EE, Java ME, Java Card ... 72


1.6 ... Java SE-Implementierungen ... 77


1.7 ... JDK installieren ... 80


1.8 ... Das erste Programm compilieren und testen ... 82


1.9 ... Entwicklungsumgebungen ... 86


1.10 ... Zum Weiterlesen ... 96





2. Imperative Sprachkonzepte ... 97



2.1 ... Elemente der Programmiersprache Java ... 97


2.2 ... Von der Klasse zur Anweisung ... 105


2.3 ... Datentypen, Typisierung, Variablen und Zuweisungen ... 117


2.4 ... Ausdrücke, Operanden und Operatoren ... 136


2.5 ... Bedingte Anweisungen oder Fallunterscheidungen ... 160


2.6 ... Immer das Gleiche mit den Schleifen ... 179


2.7 ... Methoden einer Klasse ... 197


2.8 ... Zum Weiterlesen ... 223





3. Klassen und Objekte ... 225



3.1 ... Objektorientierte Programmierung (OOP) ... 225


3.2 ... Eigenschaften einer Klasse ... 227


3.3 ... Natürlich modellieren mit der UML (Unified Modeling Language) * ... 229


3.4 ... Neue Objekte erzeugen ... 231


3.5 ... ZZZZZnake ... 243


3.6 ... Pakete schnüren, Importe und Compilationseinheiten ... 245


3.7 ... Mit Referenzen arbeiten, Vielfalt, Identität, Gleichwertigkeit ... 254


3.8 ... Zum Weiterlesen ... 265





4. Arrays und ihre Anwendungen ... 267



4.1 ... Einfache Feldarbeit ... 267


4.2 ... Die erweiterte for-Schleife ... 278


4.3 ... Methode mit variabler Argumentanzahl (Varargs) ... 283


4.4 ... Mehrdimensionale Arrays * ... 285


4.5 ... Bibliotheksunterstützung von Arrays ... 291


4.6 ... Die Klasse Arrays zum Vergleichen, Füllen, Suchen und Sortieren nutzen ... 293


4.7 ... Der Einstiegspunkt für das Laufzeitsystem: main(...) ... 310


4.8 ... Zum Weiterlesen ... 313





5. Der Umgang mit Zeichen und Zeichenketten ... 315



5.1 ... Von ASCII über ISO-8859-1 zu Unicode ... 315


5.2 ... Datentypen für Zeichen und Zeichenfolgen ... 324


5.3 ... Die Character-Klasse ... 324


5.4 ... Zeichenfolgen ... 330


5.5 ... Die Klasse String und ihre Methoden ... 332


5.6 ... Veränderbare Zeichenketten mit StringBuilder und StringBuffer ... 363


5.7 ... CharSequence als Basistyp ... 373


5.8 ... Konvertieren zwischen Primitiven und Strings ... 376


5.9 ... Strings zusammenhängen (konkatenieren) ... 384


5.10 ... Zerlegen von Zeichenketten ... 387


5.11 ... Ausgaben formatieren ... 392


5.12 ... Zum Weiterlesen ... 398





6. Eigene Klassen schreiben ... 399



6.1 ... Eigene Klassen mit Eigenschaften deklarieren ... 399


6.2 ... Privatsphäre und Sichtbarkeit ... 411


6.3 ... Eine für alle -- statische Methoden und Klassenvariablen ... 421


6.4 ... Konstanten und Aufzählungen ... 428


6.5 ... Objekte anlegen und zerstören ... 436


6.6 ... Klassen- und Objektinitialisierung * ... 451


6.7 ... Zum Weiterlesen ... 460





7. Objektorientierte Beziehungsfragen ... 461



7.1 ... Assoziationen zwischen Objekten ... 461


7.2 ... Vererbung ... 471


7.3 ... Typen in Hierarchien ... 481


7.4 ... Methoden überschreiben ... 491


7.5 ... Drum prüfe, wer sich dynamisch bindet ... 498


7.6 ... Finale Klassen und finale Methoden ... 501


7.7 ... Abstrakte Klassen und abstrakte Methoden ... 503


7.8 ... Weiteres zum Überschreiben und dynamischen Binden ... 511


7.9 ... Zum Weiterlesen und Programmieraufgabe ... 517





8. Schnittstellen, Aufzählungen, versiegelte Klassen, Records ... 519



8.1 ... Schnittstellen ... 519


8.2 ... Aufzählungstypen ... 552


8.3 ... Versiegelte Klassen und Schnittstellen ... 562


8.4 ... Records ... 567


8.5 ... Zum Weiterlesen ... 576





9. Ausnahmen müssen sein ... 577



9.1 ... Problembereiche einzäunen ... 578


9.2 ... Ausnahmen weiterleiten, throws am Kopf von Methoden/Konstruktoren ... 587


9.3 ... Die Klassenhierarchie der Ausnahmen ... 588


9.4 ... Abschlussbehandlung mit finally ... 597


9.5 ... Auslösen eigener Exceptions ... 603


9.6 ... try mit Ressourcen (automatisches Ressourcen-Management) ... 623


9.7 ... Besonderheiten bei der Ausnahmebehandlung * ... 633


9.8 ... Harte Fehler -- Error * ... 638


9.9 ... Assertions * ... 639


9.10 ... Zum Weiterlesen ... 642





10. Geschachtelte Typen ... 643



10.1 ... Geschachtelte Klassen, Schnittstellen und Aufzählungen ... 643


10.2 ... Statische geschachtelte Typen ... 645


10.3 ... Nichtstatische geschachtelte Typen ... 647


10.4 ... Lokale Klassen ... 650


10.5 ... Anonyme innere Klassen ... 652


10.6 ... Zugriff auf lokale Variablen aus lokalen und anonymen Klassen * ... 657


10.7 ... this in Unterklassen * ... 658


10.8 ... Nester ... 660


10.9 ... Zum Weiterlesen ... 662





11. Besondere Typen der Java SE ... 663



11.1 ... Object ist die Mutter aller Klassen ... 664


11.2 ... Schwache Referenzen und Cleaner ... 688


11.3 ... Die Utility-Klasse java.util.Objects ... 690


11.4 ... Vergleichen von Objekten und Ordnung herstellen ... 694


11.5 ... Wrapper-Klassen und Autoboxing ... 703


11.6 ... Iterator, Iterable * ... 723


11.7 ... Annotationen in der Java SE ... 730


11.8 ... Zum Weiterlesen ... 736





12. Generics
Christian Ullenboom, Dipl.-Informatiker, ist zertifizierter Java-Programmierer und seit 1997 Trainer und Berater für Java-Technologien und objektorientierte Analyse und Design. Seit Jahren teilt er sein Wissen mit unzähligen Besuchern seiner Website, wo er Fragen beantwortet, Inhalte bereitstellt und diskutiert. Seine Sympathie gilt Java Performance Tuning und den sinnlichen Freuden des Lebens.
ISBN-13:
9783836287456
Veröffentl:
2021
Erscheinungsdatum:
26.11.2021
Seiten:
1258
Autor:
Christian Ullenboom
Gewicht:
2428 g
Format:
245x201x67 mm
Serie:
Rheinwerk Computing
Sprache:
Deutsch

49,90 €*

Lieferzeit: Sofort lieferbari
Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.