Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Theologia poetica im 21. Jahrhundert

Die kriminalliterarische Wirklichkeitssicht des Heinrich Steinfest
Langbeschreibung
Das vorliegende Buch zielt auf eine theologische Sensibilisierung für explizit nicht religiös qualifizierte Literaturformen. Durch eine interdisziplinäre und kulturhermeneutische Konzeption wird ein Beitrag für die Praktische Theologie, den aktuellen literaturtheologischen Forschungsdiskurs sowie für die Gestaltung von Kirche und Predigt sichergestellt. Im Rahmen einer exemplarischen Auseinandersetzung mit dem kriminalliterarischen Werk des Schriftstellers Heinrich Steinfest wird der Frage nachgegangen, ob sich innerhalb eines literarischen Werks eine sogenannte unsichtbare Theologie ausmachen lässt, die sich als die Artikulation und Reflexion einer unsichtbaren Religion verstehen lässt und somit ein neues Licht auf die Frage nach der Umformung des christlichen Denkens in der Neuzeit wirft.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung.- Wissenschaftstheoretische Kontextualisierung.- Zwischenbilanz: Erste Aufstellung Der Arbeitsthese.- Neukontextualisierung: Forschungsfeld "Theologie Und Literatur".- Neukontextualisierung: Forschungsfeld "Theologie Und Kriminalliteratur".- Zwischenbilanz.- Methodenreflexion: "Fiktionen, Die Der Wirklichkeit Gerecht Werden" - Versuche Zu Einem Formalen Theologiebegriff.- Heinrich Steinfest Und Sein Werk.- Textanalysen.- "Fiktionen, Die Der Wirklichkeit Gerecht Werden" Steinfests Werk Als Eine Theologie Des 21. Jahrhunderts?.- Schluss / Ausblick Und Konsequenzen.- Literaturverzeichnis.
Die Autorin
ISBN-13:
9783658374846
Veröffentl:
2022
Seiten:
336
Autor:
Friederike Jaekel
Serie:
pop.religion: lebensstil - kultur - theologie Springer VS
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch

46,99 €*

Lieferzeit: Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.